Persönliches

Täglich von Hannover nach Berlin und zurück. Aber bloß nicht klagen, ich wollte es ja so. Heute war wieder einer dieser langen Sitzungstage: Aufstehen um 5 Uhr, um 10 nach 6 aus dem Haus, ICE nach Berlin, Arbeitskreissitzung von 9 bis 11, anschließend haben wir die AG Kommunalpolitik konstituiert. Am Nachmittag habe ich mit meiner Kollegin Petra mal so auf die Schnelle ein Konzept für einen bundesweiten kommunalpolitischen Kongress gestrickt. Thema Kommunale Finanzen „Ohne Moos nix los“. Jetzt bleibt abzuwarten, ob der Fraktionsvorstand dem zustimmt, dann können wir weitermachen.

Jetzt – 18.00 Uhr – sitze ich im Zug zurück. Leider ist dann noch kein Feierabend angesagt. Morgen kommen die Handwerker zum Fensteraus- und einbau und es müssen noch die Möbel abgedeckt werden. Das schafft Ute nicht allein und Michael kann auch nicht helfen, er weilt auf EU-Twinningmission im fernen Kairo. Fenster raus im Dezember? Das nenne ich ja wohl eine suboptimale Terminierung!

Nach dem üblichen langen und gemütlichen Sonntagsfrühstück und einem kleinen Bummel über den Weihnachtsmarkt geht es zurück an den PC. Die Gestaltung meiner Website schreitet voran. Die wechselnden Header gefallen mir gut. Der Bloc widersetzte sich mir über lange Zeit und erschien nach dem oberen Eintrag regelmässig 2-spaltig. Das finde ich aber doof und ich versuche Abhilfe zu schaffen. Was lange währt, wird auch mal was und am frühen Abend ist auch das Problem gelöst. Inzwischen habe ich auch die Unterschiede zwischen Bereichen und Kategorien kapiert, jedenfalls meistens ;-)  Es geht vorwärts

Nachdem ich dann noch einige weitere Tage in den Foren gesucht habe, erschien die neue Jommla-Version und nach der Aktualisierung waren alle Fehlermeldungen verschwunden. *freu*

Es fing eigentlich ganz gut an. Auf meinem heimischen PC habe ich mir einen "localhost" eingerichtet und Jommla aufgespielt, Beispieldateien geladen und alles richtig gemacht. Und eine Menge ist auch ok, aber leider auch haufenweise Fehlermeldungen. Joomla für Dummies gibt keine Antworten, also lese ich mich durch Jommla-Foren. Das php - was immer das auch sein mag - ist zu hoch für die aktuelle Jommlaversion. Und nun? Ich stelle das Problem an das Ende der Schlange von anderen Problemen und wurstele weiter.

Ich habe mir ein Buch gekauft: Joomla! für Dummies. Ich fummele gern an techischen Sachen, eigentlich bin ich einfach neugierig darauf, wie die Dinge funktionieren. ... und das klappt am besten "learning by doing", begleitet von einer dicken Bedienungsanleitung. Jommla! für Dummies wird mich nun also die nächte Zeit beim Aufbau dieser Website begleiten.