Helgoland und meine Kandidatur zur Bürgermeisterin im Jahr 2010

Liebe Helgoländerinnen und Helgoländer,

bei den Stichwahlen zum Amt der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters am 26. September 2010 habe ich 47,8 % der Stimmen erhalten. Das ist ein sensationelles Ergebnis, auch wenn es für das Amt selbst leider nicht gereicht hat. Mein ganz besonderer Dank geht ans Oberland. Dort haben Sie mich mit mehr als 50 % der Stimmen gewählt.

Ich danke Ihnen sehr für das Vertrauen, was Sie mir mit Ihrer Stimme entgegengebracht haben.

Mit vielen Grüßen

Ihre Felicitas Weck

 

Ich wäre gern Ihre Bürgermeisterin geworden. Zunächst einmal herzlichen Dank an alle meine Wählerinnen und Wähler für die tolle Unterstützung.

Offensichtlich haben leider die unsachlichen Behauptungen, mit einer linken Bürgermeisterin würden keine privaten und öffentlichen Gelder mehr nach Helgoland kommen, doch mehr gegriffen als ich gedacht habe.

Gleichzeitig bin ich stolz darauf, dass bereits das Wahlergebnis vor drei Wochen mit 30,8 % das meines Wissens nach Beste bisher in Westdeutschland für eine linke Bürgermeisterin gewesen ist. Dass wir dieses tolle Ergebnis noch auf 47,7% aufstocken konnten, freut mich besonders. Das ist ein sehr guter Rückenwind für die weitere kommunalpolitische Arbeit der Linksfraktion mit Uwe und Gerwin und dem gesamten Kreisverband DIE LINKE auf Helgoland, ohne die es einen solch guten Start nicht gegeben hätte.

Während meines Wahlkampfes habe ich in vielen Faltblättern und auf meiner Website praktische Beispiele aufgezeigt, wie die Entwicklung Helgolands voran gebracht werden kann. Ich hoffe, dass der neue Bürgermeister sich dieses Fundus bedient. Es wäre sicherlich im Interesse der Insel.

Ich habe hier auf Helgoland in den letzten zwei Jahren viele nette und interessante Menschen getroffen, neue Freundschaften sind entstanden. Diese Erfahrung kann mir kein Wahlergebnis nehmen. Daher werde ich noch oft als Gast nach Helgoland kommen, aber auch als kommunalpolitische Beraterin der Linksfraktion Helgoland zur Verfügung stehen.

Wir sehen uns!