Helgoland und meine Kandidatur zur Bürgermeisterin im Jahr 2010

Liebe Helgoländerinnen und Helgoländer,

bei den Stichwahlen zum Amt der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters am 26. September 2010 habe ich 47,8 % der Stimmen erhalten. Das ist ein sensationelles Ergebnis, auch wenn es für das Amt selbst leider nicht gereicht hat. Mein ganz besonderer Dank geht ans Oberland. Dort haben Sie mich mit mehr als 50 % der Stimmen gewählt.

Ich danke Ihnen sehr für das Vertrauen, was Sie mir mit Ihrer Stimme entgegengebracht haben.

Mit vielen Grüßen

Ihre Felicitas Weck

 

Da ist mir zu Ohren gekommen, dass einige Helgoländerinnen sich darüber Gedanken machen, ob ich nur diese eine weiße Bluse habe, die auf den Fotos meiner Faltblätter zu sehen ist. Meine Damen, keine Sorge! Mein Schrank hat noch so dies und das zu bieten, aber ich kandidiere ja als Bürgermeisterin und nicht als Fotomodell oder DSDS. Zwinkernd

Daher haben wir zwar auf Helgoland eine wunderbare Serie von Bildern hinbekommen, aber weder der Fotograf noch ich haben daran gedacht, noch Sachen zum Wechseln mitzunehmen. Wir hatten auch keinen Friseur dabei, nur den auf Helgoland üblichen Wind. Ich bitte dafür an dieser Stelle um Verständnis, ich bin Fachfrau in Sachen Kommune, nicht in Sachen Modeln. Sie hätten mit mir eine Bürgermeisterin, die sich durchaus dem Anlass angemessen anziehen kann, sich aber in T-Shirt und Jeans am allerwohlsten fühlt.