Es waren exakt 6 Monate, 2 Wochen und 4 Tage, die ich nicht Rad gefahren bin und statt dessen eine lange Zeit davon nicht nur auf meinen zwei Beinen, sondern dazu auch noch auf 2 Krückies durch die Welt gehumpelt bin. Aber nun habe ich mein Fahrrad, das "Lemosinchen" aus dem Dunkeln der Garage befreit.
Eigentlich hätte ich auch noch 3 Tage warten müssen, um die ärztlich verordnete Frist einzuhalten. Aber das Wetter versprach für den vorgesehenen Tag nichts Gutes und so habe ich das Ganze etwas vorgezogen. Sonntag 2 km zur Muckibude und 2 km zurück, das war der erste geglückte Versuch. Radfahren verlernt frau nicht ;-)

Den nächsten Tag habe ich in Berlin im Büro verbracht, aber heute habe ich es getestet: 9 km nach Hannover zu "Irena", eine ambulante Reha, die mir die Deutsche Rentenversicherung spendiert und 9 km wieder zurück. Zurück über die Autobahnbrücke der A2 und diese wieder runter, im Minigeschwindigkeitsrausch von 32 Stundenkilometern. Na, das ist doch was anderes, als mit den Krückies durch die Gegend zu schleichen. Achtung Leben - da bin ich wieder! ... und bald klappt das auch wieder mit dem Skifahren Cool