Unterschiedlich groß, unterschiedlich professionell aber immer spannend: Parteitage der Partei DIE LINKE. Nachdem ich das vorausgegangene Wochenende Teil des Präsidiums des Europaparteitags sein durfte, war dieses Wochenende Landesparteitag in Hannover. Wir haben in der Leonore-Goldschmidt-Schule in Hannover-Mühlenberg getagt. Also nicht wirklich ein Vergleich zu dem Congress-Zentrum in Bonn, aber bis wir in Niedersachsen so weit sind, dass wir uns das CCH leisten können, wird wohl noch so einiges Wasser die Leine runterfließen.

Nur kurz zusammengefaßt, ein neuer Landesvorstand wurde gewählt - hier dazu mehr - und damit ging auch die Amtszeit von Michael Braedt aus Langenhagen zuende, der über 2 Jahre mit viel Engagement ehrenamtlich die Geschäftsstelle geleitet hatte. Ein 40-Stunden-Job ist Urlaub dagegen ;-) . Der Landesvorstand hat sich nicht nur kräftig verjüngt, sondern auch professionalisiert. Endlich wird die Stelle der politischen Geschäftsführung auch monetär gewürdigt.